Der große Heinz Erhardt-Abend – Zusatztermin

Kategorien: ,

Termin Details

  • Datum:
  • Ort: Lokschuppen II
  • Terminkategorien: Comedy
  • Termin wird verlegt. Neuer Termin in Kürze!

ACHTUNG, ZUSATZTERMIN WIRD WEGEN VERLÄNGERUNG DES LOCKDOWN VERLEGT!

Leider macht es die aktuelle Situation, bedingt durch COVID-19 und der damit verbundenen Verlängerung des LockDown bis 31. Januar 2021 für alle Beteiligten unmöglich, den für den 29.01.2021 geplanten Heinz Erhardt-Abend im Lokschuppen II stattfinden zu lassen.

„Bis zur Entwarnung finden in unserer kultigen Eventlocation keine öffentlichen Veranstaltungen mehr statt. Sämtliche bereits gekauften Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit bis zu einem Ausweichtermin“, erklärt Matthias Bähr, Chef des Lokschuppen-Teams.

Ersatztermine werden bereits gerade festgelegt. Die neuen Termine erfahren Sie in Kürze!

„Wir bedauern diese Entwicklung außerordentlich. Allerdings sehen wir aufgrund der aktuellen Situation keine andere Möglichkeit. Unsere Gäste sollen den Abend im Lokschuppen unbeschwert genießen können. Ausschließlich deshalb haben wir uns zu dieser reinen Vorsichtsmaßnahme entschlossen.“

 

 

HANS JOACHIM HEIST
„NOCH‘N GEDICHT‘‘

Hans Joachim Heist als Heinz Erhardt,
dieser Schelm! Seine besten Gedichte, Conferencenund Lieder.

Hans-Joachim Heist – sonst als cholerischer Kommentator Gernot Hassknecht aus der ZDF-Heute-Show bekannt – kann auch anders

Verschmitzt, spitzbübisch, fantasievoll. Mit seinen Wortspielereien, Pointen und Reimen hat er ein Millionenpublikum begeistert.

Er heißt nicht nur Heinz Erhardt, sondern Sie alle herzlich willkommen. Wenn Hans-Joachim Heist die Erhardtbrille aufsetzt, die Haltung von Heinz Erhardt annimmt und in seiner unverwechselbaren Art spricht, meint man, Heinz Erhardt steht da.

Dazu schreibt das Darmstädter Echo:

Wenn der Komiker Hans-Joachim Heist den großen Komiker Heinz Erhardt imitiert, dann erweist er ihm ganz offen seine Reverenz – und das Publikum ist hin und weg. Wie er die Pointen setzt, wie er sich an die Brille greift, ganz wie der Meister! Das volle Gesicht, das spärliche Haar.

Die physiognomische Ähnlichkeit ist erstaunlich. Wenn Heist die Hornbrille aufsetzt, schlüpft er in die Rolle des Königs der Kalauer und bietet unter dem Motto „Noch‘n Gedicht“ einen Querschnitt durch Erhardts schönste Reime und Wortspielereien. Heist als das lebende große Heinz Erhardt-Buch.

Versprecher, „Reim-dich-oder-ich-fress-Dich“ Wortverdreher, Aphorismen und überraschende Pointen in den kurzen und treffenden Sprüchen und Liedern. Ein nostalgischer Trip in die gute alte Zeit, mit immer noch aktuellen Bezügen.